Karte–Material-Mapsforge

Mapsforge-Openstreetmap-Vektorkarte:

die einfachste Arte eine geeignete Vektorkarte in Cachebox zu verwenden. Diese Karten werden in einem speziellen Vektorformat aus den Karten bzw. der Kartendatenbank der OpenStreetMap erstellt und sind dann offline verfügbar.  Diese Karte kann in das Standardverzeichnis /cachebox/Repository/Maps oder in einen beliebigen Ordner kopiert werden (zB auf die externe SD-Karte). Wenn man einen anderen Speicherort als das Standardverzeichnis benutzt, muss der Ordner in den "Einstellungen" geändert werden, damit ACB das Verzeichnis finden kann.

Wichtig:

  • Nach dem Ändern der Pfade ist ein Neustart notwendig.

  • Zum Umschalten auf die offline Karte muss man den Kartentyp umschalten  (Langklick auf Kartensymbol, Kartentyp). Ist der richtige Pfad in den Einstellungen gesetzt, kann man hier die offline Karte wählen.

Vorteil der mapsforge-Karten:

  • recht aktuell
  • Vektorformat und somit recht klein in der Datenmenge
  • Es gibt auch einzelne Regionen bzw. Bundesländer zum Download, was den Speicherplatz nochmals reduziert.
  • Die Karte lässt sich in allen Zoomstufen optimal darstellen

Kartenquellen:

  • Mapsforge (ohne Höhenlinien)
  • OpenandroMaps (mit Höhenlinien): Die Karten von Openandromaps sind Mapsforgekarten stellen aber die Wanderwege, Radwege, etc besser erkennbar als die puren Mapsforgekarten dar, und haben Höhenlinien. Dazu braucht es  Themes .

  • Locus (ohne Höhenlinien) =  Ersatz/Ausweichkartenquelle sollte Mapsforge nicht funktionieren.

Ab der Rev. 839 (Android Version) müssen Mapsforge Karten der Version 0.3.0 verwendet werden. Die älteren Karten (0.2.4) werden nicht mehr unterstützt.

Hier gibt es nähere Informationen zu dem Mapsforge-Projekt. 

 

 

 

 

 

 

 

Powerd by

                             

Free business joomla templates